KCS Kompetenz Center Siebdruck - Die Macht der Farben
SiebdruckTampondruckDigitaldruckDienstleistungenToolsVertrieb

Aktuelles

2-Komponenten Siebdruckfarben - eine Auswahl lösemittelbasierter Systeme

Wann kommen 2-Komponentenfaben zum Einsatz?

Wann kommen 2-Komponentenfaben zum Einsatz?Glas, Metall, Polypropylen, Polyethylen, Polyester, Polyamid, viele Lackoberflächen, Duroplaste, gehören mit etlichen weiteren Substraten hinsichtlich der Bedruckbarkeit zu den anspruchsvollen Bedruckstoffen. Oft sind auch noch hohe Beständigkeitsanforderungen zu erfüllen. Dazu braucht es dann 2-Komponentenfarben.

Coates Screen Inks, ein weltweit führender Hersteller von Sieb und Tampondruckfarben, entwickelt seit fast 60 Jahren Siebdruckfarben mit Schwerpunkt für technisch-industrielle Anwendungsbereiche. Unsere Farbsysteme finden sich u.a. im Automotive-Sektor, Kosmetikindustrie, Sportartikeln, elektrotechnischen Produkten und Elektronik-Komponenten, Verpackungen, Werbemitteln, Spielzeug, Textilien.

Mit der nachfolgenden Übersichtstabelle stellen wir eine Auswahl an 2-Komponentenfarben vor, mit denen sich ein außerordentlich weites Anwendungsspektrum abdecken lässt:

ZGM: Mit neuer, dualer Härtertechnologie und besonders umwelt- und anwenderfreundliche Formulierung. Sehr vielseitige Bedruckstoffpalette. Ausgezeichnete mechanische und chemische Beständigkeit.
ZMN: Ausgezeichnete Licht- und Wetterbeständigkeit. Besonders für schwierige Thermoplaste wie vorbehandeltes PP und PE. Ebenfalls besonders umwelt- und anwenderfreundliche Formulierung.
Z: Großes Bedruckstoffsortiment. Bei hohen mechanischen und chemischen Beständigkeitsanforderungen.
Z/GL: Für Glas, Metall und verchromte Oberflächen.
Z/PVC: Der Spezialist für hochwertige PVC-Folien. Auch als Verkehrszeichenfarbe erhältlich.
ZM: Silikonfrei, besonders für Metalle und Aluverbundplatten.
TZ: Für (synth.) Textilien, auch für Hot-Melt Transfer, TPE/TPU (?Soft-Touch? Oberflächen).
ZE 1690: Hochelastisch. Für Schaumstoffe, elastische synthetische Gewebe, Gummi, etc.
YN: Verpackungshohlkörper aus vorbeh. PP und PE, lackierte Untergründe, Metalle.

Unsere Farbsortenauswahltabelle auf der nächsten Seite enthält optionale und reine 2K-Farben. Weiterhin finden sich in der Auswahltabelle zu den Farbsorten die wesentlichen Anwendungsbereiche, Eigenschaften sowie dazugehörige Hilfsmittel. Weitere detaillierte Informationen zu den Farbsorten finden Sie in den jeweiligen technischen Merkblättern.

Farbsorte ZGM Z Z/GL ZTP/PVC
Anwendung Sehr vielseitig Vielseitig Vielseitig Vielseitig
Farbtyp/Konformitäten
Hauptanwendung Glas, Keramik, Metalle
Verchromte und lackierte Oberflächen
Vorbehandeltes PP und PE
Vorbehandeltes PP und PE
Lackierte Untergründe
Duroplaste
Flach- und Hohlglas, Keramik
Metalle
PVC- Folien
Weitere Anwendungen Duroplaste
PMMA (Acryl)
Polyamid
Metalle
Polyamid
Polyester
Duroplaste
Verchromte Oberflächen
Glasfaserverstärkte
Kunststoffe
ABS
SAN
PMMA (Acryl)
Lackierte Oberflächen
Eigenschaften Duales Härtersystem
Silikonfreie Formulierung
Ausgezeichnete Chemiekalien-beständigkeit
Hohe Chemikalien und Füllgutbeständigkeit Wasserfest
Spülmaschinenbeständig
Sehr gute Korrosions-beständigkeit
Sterilisationsecht
Erhöhte Beständigkeit gegen Alkohole, Lösemittel und Füllgüter
Trocknung
Wetterbeständigkeit
Glanzgrad
Langsam
Gering
Seidenglänzend
Mittel
Gering
Glänzend
Langsam
Gering
Glänzend
Schnell
Hoch
Seidenglänzend
Farbtonangebot
C-Mix 2000
Standard
Standard HD












Verarbeitung
Mischungsverhältnis
Härtertyp: Standard
Option
2K
4:1 bzw. 10:1
Z/ H (4:1)
SVC/H (10:1)
2K
4 : 1
Z/H
2K
10:1 bzw. 20:1
ZH/GL
ZH/02-GL
ZH/03-GL
1K /2K
10 : 1
ZH/N
Z/H
Verdünner: Standard
Option Schnell
Option sehr schnell
VD 60
VD 45
VD 60
VD 40
VD 20
VD 60 oder XVH
VD 20
VD 10
VD 30
Verzögerer: langsam
sehr langsam
VZ 35 VZ 25
VZ 40
VZ 20 oder VZ 25 VZ 25
VZ 40

Farbe konform zur Spielzeugnorm EN/71-3:2019
Farbe mit besonders umwelt- und anwenderfreundlicher Formulierung Frei von Aromaten, Butylglykolat, Cyclohexanon, PAK, Solvent Naphtha
Farbe kann optional 1 - oder 2 - komponentig verarbeitet werden
2-Komponentenfarbsystem Verarbeitung immer mit Härter

Farbsorte ZMN ZM ZE 1690 TZ YN
Anwendung Spezifisch Spezifisch Spezifisch Spezifisch Vielseitig
Farbtyp/Konformitäten
Hauptanwendung Vorbehandeltes PP und PE Metalle
Aluverbundplatten (z.B. Dibond)
TPU/ TPE
"Soft-Touch " Oberflächen
Synthetische Gewebe
Vulkanisierter Gummi
Textilien (BW und Synthetik)
Textiltransferdrucke
Verpackungs-Hohlkörper aus vorbehandelten PP und PE
Weitere Anwendungen PMMA (Acryl)
Polycarbonat
Verchromte Oberflächen
Thermoplaste wie vorbehandeltes PP und PE
Duroplaste
Schaumstoffe
Polyurethane
Polyester
Polyamid
TPU/ TPE
"Soft-Touch" Oberflächen
Leder, Kunstleder
Metalle
Lackierte Untergründe
Polyamid
Polyester
Eigenschaften Sehr gute Witterungsbeständigkeit
Sehr gute Beständigkeit gegen chemische Reinigungsmittel
Sehr witterungsbeständig
Alkalibeständig
Sehr elastisch verformbar Flexibel
Waschbeständig
Gute Lösemittelbeständigkeit
Gute Beständigkeit z.B. gegen Alkohol, Wasser und diverse Chemikalien
Trocknung
Wetterbeständigkeit
Glanzgrad
Mittel
Sehr hoch
Glänzend
Mittel
Sehr hoch
Glänzend
Mittel
Mittel
Seidenglänzend
Mittel
Mittel
Seidenmatt
Schnell
Mittel
Glänzend
Farbtonangebot
C-Mix 2000
Standard
Standard HD















Verarbeitung
Mischungsverhältnis
Härtertyp: Standard
Option
2K
4 : 1
ZH/N
Z/H
2K
8 : 1
ZH/N-00
Z/H
1K /2K
10 :1
ZH/N
Z/H
1K /2K
10 : 1
ZH/N
Z/H
1K /2K
10 : 1
Z/H
Verdünner: Standard
Option schnell
Option sehr schnell
VD 60 VD 60
VD 40
VD 60
VD 20
VD 60
VD 20
VD 60
VD 30
Verzögerer: langsam
sehr langsam
VZ 25 oder VZ 35
VZ 40
VZ 25
VZ 40
VZ 25
VZ 40
VZ 25
VZ 40
VZ 25
VZ 40

: Farbtonreihe verfügbar
: Farbtonreihe auf Anfrage
: Farbtonreihe nicht verfügbar

2 K-Siebdruckfarben Basis Information (Lösemittelbasierte Systeme)

Definition

Als Zweikomponentenfarben (oder 2 K-Farben) bezeichnet man Siebdruckfarben, bei denen vor der Verarbeitung eine als Härter bezeichnete Komponente, eine reaktive Chemikalie, in einem bestimmten Mischungsverhältnis der Farbe zugemischt wird.
Der Härter (= zweite Komponente) gibt also den 2-Komponentenfarben ihren Namen. Nach Zugabe des Härters in die Farbe lässt sich diese in einem begrenzten Zeitraum, von in der Regel einigen Stunden, verarbeiten (=Topfzeit).

Wirkungsweise

In einer chemischen Reaktion vernetzt sich der Härter mit den Bindemittelharzen der Farbe und/ oder mit der Oberfläche des bedruckten Substrates. Durch den Einfluss des Härters erhält die Farbe einen höheren Grad an Beständigkeit als eine 1K- Farbe, sei es gegenüber aggressiven Chemikalien oder langjährigen Witterungseinflüssen. Auf schwierigen Bedruckstoffen wie z.B. Glas, Metallen oder vorbehandelten Polyolefinen (PP/PE) ermöglicht erst der Härter eine sichere Haftung der Farbe. Abhängig vom Einsatzzweck der Farbe, den zu bedruckenden Substraten, der Reaktionsfähigkeit der ausgewählten Bindemittelharze und der erforderlichen Vernetzungsdichte resultieren jeweils unterschiedliche Mischungsverhältnisse zwischen Farbe und Härter. Das Spektrum reicht dabei von 10:1 (z.B. ZGM mit Härter SVC/H über 4:1 ( z.B. Z) bis zu 3 :1 (z.B. Z /DD).

Härter

In unseren 2 K-Farben kommen Härter auf Basis von Polyisocyanat und Silan zum Einsatz. Isocyanathärter sind in Z / H, ZH/N und ZH/N-00 enthalten. Sie eignen sich zur Verarbeitung mit diversen Bindemittelsystemen. Silanhärter sind z.B. im Härter SVC/H enthalten. Sie kommen in Farbsorten wie ZGM zum Einsatz, wenn Haftung auf Glas-, Keramik-, Stahl- oder Chromoberflächen erreicht werden soll.

Varianten von 2 K-Farben

2K- Farben unterscheiden sich nicht nur im Mischungsverhältnis von Farbe und Härter. Neben Farbsorten, die zwingend mit Härter zu verarbeiten sind, gibt es noch eine weitere Variante. Man unterscheidet:

REINE 2K-FARBEN: Solche Farben sind grundsätzlich mit Härterzugabe zu verarbeiten. Es sind dies u.a. unsere Siebdruck Farbsorten: ZGM, Z, ZMN.

OPTIONALE 2K-FARBEN: Diese Farbsorten sind auch ohne Härterzugabe verarbeitbar. Der Härter wird nur bei Bedarf optional zugegeben. Optional als 2K Farben verdruckbar sind u.a. unsere Siebdruck Farbsorten: TZ, YN, ZE 1690, Z /PVC

Weitere ergänzende Informationen:
Technische Merkblätter unserer Siebdruck Farbsorten: Download: www.coates.de Produkte Farbsortenwahl Siebdruckfarben (Tabelle): Download: www.coates.de Produkte Die Verarbeitung von 2K-Farben: Download: www.coates.de/sn-online Allgemeine Informationen

Eingetragen am 14.05.2020

Zurück

RSS NewsfeedAlle aktuellen Meldungen von "KCS Kompetenz Center Siebdruck" können Sie auch als RSS Newsfeed abonnieren, klicken Sie einfach auf das XML-Symbol und tragen Sie die Adresse in Ihren Newsreader ein!

KCS Kompetenz Center Siebdruck
Die Plattform für Information, Kooperation und Know-How-Transfer im Siebdruck, Tampondruck u. Digitaldruck


©2020 KCS Kompetenz Center Siebdruck
Design: HAAG Kommunikationsdesign | Driven by <TAGWORX.CMS />

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch hier effizienter und benutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies und zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.