KCS Kompetenz Center Siebdruck - Die Macht der Farben
SiebdruckTampondruckDigitaldruckDienstleistungenToolsVertrieb
FarbverbrauchskalkulatorFarbrezepturen (HKS/RAL/PMS)FarbmischsoftwareFarbauswahlChemieauswahlGewebeauswahl

Chemieauswahl

Rahmenklebstoffe/Schutzlack:

Schablonenklebstoffe müssen für alle Gewebearten schnell und sicher zu verarbeiten sein und höchste Beständigkeiten gegenüber Siebreinigern haben. Eine ausgezeichnete Haftung auf allen Siebrahmenmaterialien ist unabdingbar, ebenso wie eine einfache Anwendung.
Alle diese Anforderungen werden durch unsere unterschiedlichen Produktreihen erfüllt. Unsere Gewebeschutzlacke dienen zur Überlackierung der bespannten Siebdruckformen, sei es als farbliche Differenzierung oder als zusätzlicher Schutz bei Verwendung in automatischen Siebwaschanlagen.

Entfetter:

Die Vorbereitung der bespannten Siebe zum Auftragen der Schablonen-Materialien gehört zu den unterschätzten und daher oft nicht durchgeführten Arbeitsschritten im Ablauf eines Siebdruckbetriebes.
Aber: der geringe Aufwand für die Siebvorbereitung lohnt sich. Mit dem von uns angebotenem Sortiment an Entfettern und Siebvorbereitungs- chemie sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Kopierschichten / Diazo:

Nach dem Arbeitsschritt der Siebvorbereitung folgt die Auswahl des Schablonenmaterials. Die KCS Partner bietet ein breites Spektrum an diesen Produkten an. Die traditionellsten Kopierschichten, die wir in diesem Kapitel vorstellen, basieren auf reiner DIAZO-Technologie. Das dabei benutzte DIAZO-Pulver dient als Auslöser für die Lichtempfindlichkeit und reagiert mit den verwendeten Polyvinylalkoholen zu einer beständigen und entschichtbaren Kopierschicht.

Doppelhärtende Kopierschichten:

Diese Produkte stellen die logische Weiterentwicklung des reinen DIAZO-Sortiments dar: DIAZO-Sensibilisatoren und spezielle hochbeständige Acrylatpolymere sorgen für beste Auflösung, schnelle Belichtung und höchste Auflagenbeständigkeit. Das dabei benutzte DIAZO-Pulver dient als Auslöser für die Lichtempfindlichkeit und reagiert mit den verwendeten Polyvinyl-Alkoholen und den Acrylatpolymeren. Daher der Begriff der Doppelhärtung.

Photopolymer Kopierschichten:

Die DIAZO-freie Alternative: aufgebaut auf einer speziellen lichtempfindlichen Substanz und versehen mit Photoinitiatoren und Acrylatpolymeren sowie diversen PVA-Kombinationen sind diese gebrauchsfertigen einkomponentigen Kopierschichten eine willkommene, lange gebrauchsfähige Option. Schnellste Belichtungszeiten sorgen für rasche Arbeitsabläufe. Grundsätzlich sollten Polymer-Kopierschichten nur unter Gelblicht verarbeitet werden.

Kapillarfilm und Dickfilm:

Kapillarfilme – die Kopierschichten auf einem Polyesterträger, bei deren Übertragung man sich das physikalische Phänomen der Kapillarwirkung von Wasser zu Nutze macht, um diese auf das Gewebe zu übertragen. Eine sehr gleichmäßige Schichtstärke und eine sehr schnelle Schablonenherstellung sind als unschlagbarer Vorteil zu nennen. Immer gleichbleibende Schablonenqualität führt zu standardisierten Betriebsabläufen.

Siebfüller:

Siebfüller sind genau das was der Name sagt: sie dienen zum Abdecken (Füllen) offener Flächen und zur Retuschierung auf allen Geweben. Die KCS Siebfüller sind gebrauchsfertig, können aber mit Wasser verdünnt werden. Unterschiede bestehen in der Viskosität und der Farbe. Wie auch bei Kopierschichten unterscheidet man zwischen lösemittelbeständigen und wasserbeständigen Siebfüllern.

Schablonenhärter:

Schablonen können chemisch nachgehärtet werden, um die Beständigkeit zu erhöhen. Chemische Härter aus dem KCS Sortiment sorgen für permanente, aber nicht mehr entschichtbare Schablonen. Diese sind dann wasserfest. Je nach Schicht- und Härtertyp wird die Nachhärtung stärker oder schwächer ausfallen. Grundsätzlich lassen sich wasserfeste (Textil) Kopierschichten vollständiger aushärten. Lösemittelfeste Schichten werden weitgehend wasserfest. Doppelhärtende (polymere) Schichten neigen zu Sprödigkeit, falls nicht mit wässrigen Farben gedruckt wird.

Siebreiniger/Gewebeöffner:

Die nachstehende Auswahl ist umfangreich – aber noch umfangreicher ist das gesamte Sortiment an konventionellen nicht-biologisch abbaubaren Siebreinigern für manuelle und automatische Reinigung.
Eines aber haben alle unsere Reiniger gemeinsam: sie entsprechen in vollem Umfang den geltenden Arbeitsschutz-, Brandschutz- und Chemikalienverordnungen der EU.

Biologisch abbaubare Siebreiniger:

Immer noch werden in Siebdruckereien die unterschiedlichsten Siebreiniger eingesetzt, sei es für manuelle Siebreinigung, sei es für die Verwendung in automatischen Siebwaschanlagen. Sehr früh haben sich unsere Hersteller mit speziellen Produkten damit beschäftigt, biologisch abbaubare Siebreiniger zu entwickeln und herzustellen.

Siebentschichter:

Ist das Sieb sauber und gereinigt hat man zwei Möglichkeiten: entweder man benötigt es später für einen Wiederholungsauftrag (Standsieb) oder man entfernt (entschichtet) die Schablone vom Sieb. Hierzu bieten wir ein umfangreiches Programm an Produkten für die chemische Entschichtung an. Unsere Entschichter eignen sich für alle nicht-chemisch nachgehärteten Kopierschichten sowie für Kapillarfilme, nicht jedoch
für Indirekt-Filme (Gelatine-Filme).

Kombinierte Siebentschichtungs- und Reinigungschemie:

Farbentfernung, Entschichtung und Entfettung in einem Arbeitsgang. Für diese auch als 3 in 1 oder All-in-One bekannte chemische Lösung haben wir sehr unterschiedliche Produkte. Grundsätzlich empfehlen wir dem Anwender eine ausführliche Beratung durch unsere
Anwendungstechniker mit Prüfung der genauen Gegebenheiten und Anforderungen. Für die Verwendung der All-in-One Lösungen bieten sich manuelle und automatische Geräte bzw. Anlagen an.

Chemikalien zur Geisterbildentfernung und -vermeidung:

Diese Schattenbildungen auf dem Gewebe nach der Entschichtung werden vor allen Dingen durch Farbreste und Reste von Kopierschichten verursacht, die unter bestimmten Voraussetzungen zu einer chemischen Reaktion führen und bei der sich dann Kleinstpartikel im Gewebefaden absetzen. Die Entfernung erfolgt durch manuelle Verwendung von dafür speziell hergestellten Chemikalien, sogenannten Geisterbildentfernern. Zur Vermeidung solcher Schattenbildungen empfehlen wir bestimmte Reinigerrezepturen.

KCS Kompetenz Center Siebdruck
Die Plattform für Information, Kooperation und Know-How-Transfer im Siebdruck, Tampondruck u. Digitaldruck


©2020 KCS Kompetenz Center Siebdruck
Design: HAAG Kommunikationsdesign | Driven by <TAGWORX.CMS />

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch hier effizienter und benutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies und zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.